DANK IHRER UNTERSTÜTZUNG KÖNNEN WIR HELFEN

Unser neues Projekt- der "Kreativ-Bus"

Unser neues Projekt - der "Kreativ"-Bus

Liebe Freunde und Unterstützer von Tigerauge, wir möchten Ihnen gerne unser neues geplantes Projekt vorstellen.

Während der letzten Monate war es schwierig bis unmöglich, für unheilbar erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, aber auch für deren Geschwisterkinder sowie die Eltern Entlastungsmöglichkeiten zu schaffen und psychosoziale Angebote durchzuführen. Hinzu kam eine verringerte Mobilität von Familien, da auch gesunde Geschwisterkinder zu Hause noch mitbetreut werden mussten.

Und so ist die Idee entstanden, wenn Kinder und Familien nicht zu den Einrichtungen kommen können, schicken wir ihnen einen „Kreativ-Bus“ nach Hause. Der Bus wird komplett ausgestattet und so können verschiedene Angebote wie Basteln, Malen, Lesen, Lernen, direkt vor der Haustüre stattfinden.

Nur mit Hilfe der vielen Spenden unserer Unterstützer im vergangenen Jahr konnten wir in dieser wenig kalkulierbaren Zeit mit all den Einschränkungen des sozialen Lebens und eines berührbaren Miteinanders betroffenen Familien zur Seite stehen. Wir glauben, dass unser Tigerauge "Kreativ-Bus" eine weitere Unterstützung und Entlastung werden kann.

Das Projekt selbst:

Materialvielfalt kann direkt vor Ort geboten werden

Mit dem Bus kann man einen Raum außerhalb der Wohnung bieten, um individuell und ungestört zu arbeiten

Entlastung der Familie durch räumliche Auslagerung (Manche Familien haben nicht ausreichend Platz, auch die Privatsphäre kann so geschützt werden, im Bus kann gehämmert und gekleckert werden ohne Bedenken Mobiliar o.ä. zu beschädigen)

Der Bus fungiert als Atelier, Werkstatt (Holzarbeiten mit Geräten wie Dekupeiersäge und Schraubstock sind möglich), einfach als Kreativraum, in dem ganz nach Wunsch der Kinder gearbeitet werden kann und darf

Der Bus ist ausgestattet mit einer Standheizung, so dass er auch im Winter nutzbar ist, es gibt einen Wasseranschluss sowie Stromanschlüsse, auch ein Herd wird vorhanden sein (ob zum Wachsschmelzen für das Kerzengießen oder für gemeinsames Kochen)

Innenschränke bieten Stauraum für das ganze Material und Werkzeug; es gibt Sitzgelegenheiten

Ganz besonders wird aber auch die Kinofunktion, es soll eine kleine Leinwand und einen portablen Beamer geben, um im Bus mal einen Film ansehen zu können, Musikvideos anzusehen oder auch gemeinsam Werk- und Bastelanleitungen anzuschauen

Der Bus wird genutzt für: Patienten- und Geschwisterarbeit, aber auch die Arbeit mit den Eltern und Angehörigen;
Das Angebot machen die pädagogischen Mitarbeiter des Kinderpalliativteams wie die Geschwisterfachkraft, die Kunstpädagoginnen sowie die Elternfachkraft.


Ein herzliches "Dankeschön" für Ihre Unterstützung.

Zurück

Copyright 2021 werbeagentur-roth.de
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information
Ich stimme zu!